24option im Test – Erfahrungen mit Kryptowährungen

  • kostenloses Demokonto
  • Große Auswahl an Kryptowährungen
  • Mobile Trading möglich

24Option, ein CFD- und Forex-Broker, bietet seit mehr als fünf Jahren seine Dienste an. Die Markenzeichen? Top-Konditionen, schnelle Handelsausführungen und ein extrem breites Handelsangebot. Auch die 24Option Erfahrungen, die sich unter anderem auch im World Wide Web finden, zeigen eindrucksvoll, dass es sich um einen empfehlenswerten Anbieter am Markt handelt. Zudem sorgte der Broker vor geraumer Zeit auch für Schlagzeilen – die Trader können nämlich jetzt auch mit Kryptowährungen handeln.

Handelsangebot

Auch wenn es insgesamt fünf Konto-Modelle gibt, so gibt es bezugnehmend auf das Handelsangebot aber keine Unterschiede. Der Broker stellt den Tradern 40 Währungspaare zur Verfügung – natürlich gibt es auch die Majors, wobei die Trader auch mit ein paar Exoten handeln können. So gibt es die Dollar-Währungen von Neuseeland, Australien oder auch Singapur. Selbst die Türkische Lira, der Südafrikanische Rand oder der Mexikanische Peso werden auf der Plattform angeboten. Das Herzstück sind aber die Kryptowährungen. Aktuell gibt es 20 Kryptowährungen – so kann der Trader auf Ethereum oder auch auf den Bitcoin setzen. Des Weiteren gibt es auch den CFD-Handel – hier stehen den Tradern mehr als 130 Einzelwerte zur Verfügung. Zudem gibt es 22 Indizes. Zum Handelsangebot gehören auch Rohstoffe – inklusive Edelmetalle und Energiewerte.

Die höchsten Hebel gibt es im Währungshandel. Dabei kann das Währungspaar US Dollar vs. Euro mit einem 1:50-Hebel gehandelt werden. Niedrigere Hebel gibt es bei den Aktien oder Rohstoffen. Hier stehen den Tradern 1:10- oder auch 1:5-Hebel zur Verfügung. Die Hebel können jedoch individuell vereinbart werden: Wer mit dem Broker Kontakt aufnimmt, kann auch mit deutlich höheren Hebeln agieren – die Entscheidung obliegt aber dem Broker, ob die beantragte Hebel-Höhe akzeptiert wird.

24Option Demokonto

Nur wenige CFD-Broker bieten ein kostenloses Demokonto an. Auch auf der Homepage findet sich kein Hinweis auf ein Demokonto – das heißt aber nicht, dass die Trader darauf verzichten müssen. Wer einen Mindestbetrag von 250 Euro einbezahlt und danach mit dem Broker Kontakt aufnimmt, der erhält den Zugang zu einem Demokonto. Demokonten sind vor allem für Anfänger interessant, da sie hier erstmals in die Tiefe der Materie eintauchen können. Aber auch Profis nutzen gerne das Demokonto – schlussendlich kann man neue Strategien ausprobieren und am Ende selbst entscheiden, ob diese erfolgreich waren oder nicht.

Depoteröffnung

Die Eröffnung eines Depots ist einfach und unkompliziert. Auf der Homepage wird ein Online-Formular zur Verfügung gestellt, das in weiterer Folge ausgefüllt werden müssen. Nach der Einzahlung folgt die Verifizierung des Kontos. Der Trader muss für die Verifizierung nur eine Kopie des Lichtbildausweises und einen Nachweis über die Adresse (gültige Rechnung, Kreditkartenabrechnung) übermitteln. Nach der Verifizierung stehen alle kontoabhängigen Leistungen zur Verfügung.

Den Kunden werden fünf Kontomodelle zur Verfügung gestellt. So gibt es das Basic-, das Silver-, das Gold-, das Platinum- und das Diamond-Konto. Der wohl größte Unterschied zwischen den Konten? Die Höhe der Mindesteinzahlung. Nur bei der Basic-Variante verzichtet der Broker auf eine Mindesteinzahlung – ein Konto, das vor allem die Anfänger ansprechen soll. Inkludiert sind der Account Manager, die Einführung in die Finanzmärkte und Webinare. Bei den anderen Konto-Modellen gibt es noch kostenlose Abhebungen, persönliche Tutorials und einen Zugang zu den unterschiedlichsten Analysen. Für das Silver-Konto wird eine Mindesteinzahlung von 2.500 Euro vorgeschrieben; wer das Platinum-Konto eröffnen will, muss 100.000 Euro einbezahlen. Für die Eröffnung des Diamond-Kontos wird ein Mindestbetrag von 250.000 Euro vorgeschrieben.

Regulierung

Die 24Option Erfahrungen der Trader, die im Internet zu finden sind, zeigen eindrucksvoll, dass sich der Broker kaum mit irgendwelchen Betrugsvorwürfen auseinandersetzen muss. Wer zudem die letzten Jahre des Brokers verfolgt hat, der wird auch wissen, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt – betrügerische Machenschaften oder unseriöse Arbeitsweisen können daher sehr wohl zu 100 Prozent ausgeschlossen werden. Das liegt vor allem an der Tatsache, dass die Handelsbedingungen und die Konditionen transparent und klar auf der Homepage angeführt werden. Zudem besitzt der Broker auch eine Lizenz. Diese wurde vom EU-Staat Zypern vergeben. Das heißt, dass der Broker von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde – der „Cyprus Securities & Exchange Commission“ (kurz: CySEC) – reguliert wird. Im Zuge der Abwicklungen von finanziellen Transaktionen kann der Broker auch auf internationale Netzwerke zurückgreifen. So arbeitet der Broker mit bekannten und renommierten Dienstleistern zusammen – so etwa mit den Kreditkartenanbietern MasterCard und Visa. Natürlich achten diese Konzerne penibel genau darauf, dass sie nur mit Unternehmen agieren, die auch zu 100 Prozent seriös sind. Der Broker kooperiert auch mit europäischen Banken – ein weiterer Grund, warum Trader keine Angst vor betrügerischen Machenschaften haben brauchen.

Vorteile

  • Der Broker ist reguliert (CySEC)
  • Es gibt ein vielseitiges Angebot
  • Der Broker bietet den Handel mit Kryptowährungen an
  • Hohe Renditen möglich (88 Prozent)
  • Verschiedene Konto-Modelle
  • Kostenloses Demokonto

Nachteile

  • Für neue Kunden gibt es keinen Willkommensbonus
  • Höhere Hebel müssen angefragt werden

Fazit des 24Option Test

Der Anbieter gehört wohl zu den erfolgreichsten, beliebtesten und auch zu den bekanntesten CFD-Brokern. Das Herzstück des Brokers? Der Handel mit den Kryptowährungen. Schlussendlich war der Broker der Pionier in Sachen Kryptowährungen. Des Weiteren spricht der Broker auch zahlreiche Trader an – so Anfänger und auch Profis, die mit extrem hohen Summen spekulieren möchten. Ein weiterer Pluspunkt ist das kostenlose Demokonto. Auch wenn dieses erst angefragt werden muss, ist es durchaus positiv zu erwähnen, dass überhaupt eine derartige Möglichkeit angeboten wird. Der Broker ist zudem reguliert – aufgrund der Tatsache, dass der Broker von der CySEC, der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert wird, sind betrügerische Machenschaften unwahrscheinlich. Die Trader können sich also zu 100 Prozent auf den Handel konzentrieren.

Kundenbewertungen

0 95 100 3
95.333333333333%
Durchschnitt basierend auf 3 Bewertungen
Jetzt bewerten!
close

Erfolgreich! Danke für Ihre Bewertung.

close

Lesen Sie hier welche Erfahrungen andere Trader gemacht haben.

  • Trading
    99%
  • Service
    96%
  • Online-Plattform
    95%

2 Bewertungen

Michi13.02.2018
  • Trading
    100%
  • Service
    100%
  • Online-Plattform
    96%
Alles funktioniert einwandfrei :)
Phillipp F.01.02.2018
  • Trading
    100%
  • Service
    96%
  • Online-Plattform
    96%
Warum die Kryptowährungen über eine Coinbase kaufen wenn man sie bei 24option ganz bequem kaufen und verwalten kann? Macht nicht den gleichen Fehler wie ich und handelt gleich von Anfang an auf dieser Seite!!!!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, 5,00 von 5)
Loading...