Legale Steuerflucht von Deutschland nach Dubai?

In jedem Land sind die Steuersätze sehr unterschiedlich. In Deutschland müssen nicht nur Privatleute, sondern auch Unternehmen relativ hohe Steuern in Kauf nehmen. Da verwundert es nicht, dass viele Personen und auch Firmen versuchen ihre Steuerbelastung zu verringern oder gar zu vermeiden. Eine Steuerflucht kommt da dem ein oder anderen Deutschen in den Sinn. Die Vermeidung von Steuern ist jedoch nicht so problemlos möglich, aus diesem Grund ist es notwendig sich nach einer langfristigen Lösung umzusehen.


Steuersitz nach Dubai verlegen

Eine Steuerflucht nach Dubai in die Vereinigten Arabischen Emirate ist nicht nur für Unternehmen, sondern auch für immer mehr private Personen interessant. Seinen Steuersitz nach Dubai zu verlegen ist für Deutsche so attraktiv, da es sich bei Dubai um ein Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate handelt, in dem die Steuern sehr gering sind bzw. teilweise keine erhoben werden. Es verwundert daher nicht, dass Dubai gerne als neue Heimat gewählt wird, wenn man Steuern sparen oder vermeiden möchte.

Eine legale Steuerflucht nach Dubai ist nicht nur in Deutschland, sondern weltweit ein Thema, denn die dortigen Steuersätze sind sehr attraktiv. Im Gegensatz zu Deutschland erhebt das Emirat beispielsweise keine Unternehmens- und Einkommensteuer. Vor allem deutsche Unternehmen und Existenzgründer sehen in einer Verlegung des Steuersitzes nach Dubai eine große Chance für ihr Unternehmen und sie wollen die attraktiven Steuervorteile der Vereinigten Arabischen Emirate nutzen.

Auch Privatpersonen haben durch eine Wohnsitzverlegung nach Dubai die Möglichkeit die Vorteile der Steuerpolitik der Vereinigten Arabischen Emirate zu nutzen und können sich freuen mehr Geld für sich zu haben und nicht einen großen Teil an den Staat abgeben zu müssen. Eine Wohnsitzverlegung nach Dubai lohnt sich deshalb besonders für wohlhabende Menschen und Personen mit einem hohen Verdienst, die zu hohe Steuerabzüge in Deutschland zu verzeichnen haben.

Für wen lohnt sich eine Wohnsitzverlegung nach Dubai?

Ob sich eine legale Steuerflucht nach Dubai überhaupt lohnt und wie die Steuersätze in den Vereinigten Arabischen Emiraten wirklich ausfallen, sollte man zuvor unbedingt in Erfahrung bringen. Besonders Privatpersonen können von dem Steuersystem in Dubai profitieren, da keine Einkommensteuer erhoben wird, somit bleibt der Großteil des Verdienstes in der eigenen Tasche. Aus diesem Grund kann man die Steuersätze in Dubai ohne weiteres als sehr arbeitnehmerfreundlich bezeichnen.

Möchte man von diesen Steuersätzen profitieren und plant eine Wohnsitzverlegung nach Dubai, sollte man wissen, dass dies nur möglich ist, wenn man seinen kompletten Wohnsitz in die Vereinigten Arabischen Emirate verlagert. Lediglich einen Zweitwohnsitz in Dubai zu haben, um Steuern zu sparen ist nicht möglich. Hat man seinen ständigen Wohnsitz demnach nicht in den Vereinigten Arabischen Emiraten, unterliegt man weiterhin der Steuerpflicht in Deutschland und die 0% Besteuerung in Dubai ist nicht möglich.

Die Steuervorteile in Dubai sollen jedoch vor allem Unternehmen und ausländische Investoren in die Vereinigten Arabischen Emirate locken. Um dies zu erreichen wurden in der Vergangenheit Freihandelszonen gegründet, welche die steuerlichen Vorteile in Dubai von möglichst vielen Unternehmen vorantreiben sollten. Dubai ist es mit den Freihandelszonen (Freezones) gelungen zahlreiche ausländische Unternehmen in das Emirat zu holen. Vor allem in den Freihandelszonen sind die Rahmenbedingungen für eine Firmengründung für ausländische Investoren sehr gut, denn in einer Freihandelszone ist der 100-prozentige Besitz einer Firma durch einen ausländischen Unternehmer möglich, zudem wird den Firmen eine Steuerbefreiung für mindestens 50 Jahre garantiert. Eine Verlegung des Steuersitzes nach Dubai ist daher für Unternehmen und Existenzgründer besonders lukrativ.

Professionelle Hilfe für die Verlegung des steuerlichen Wohnsitzes nach Dubai

Doch egal, ob man eine Verlegung des steuerlichen Sitzes nach Dubai im privaten oder geschäftlichen Bereich plant, man sollte sich im Vorfeld immer gut informieren und sich auch kompetent und umfassend beraten lassen. Hierfür ist es erforderlich sich einen erfahrenen und vor allem qualifizierten Anbieter wie Royal Finance Yard (royalfinanceyard.com) zu suchen. Dieser steht dem Kunden von der Erstberatung bis zur tatsächlichen Wohnsitzverlegung nach Dubai mit Rat und Tat zur Seite. Besonders bei der Gründung einer Firma, bei steuerlichen Fragen und der Eröffnung eines Bannkontos ist die Unterstützung eines kompetenten Dienstleisters wie Royal Finance Yard wichtig. Alle wichtigen Unterlagen für eine Firmengründung, Bankkonto sowie Wohnsitzverlegung inkl. Resident Visa in Dubai können von den Experten der Royal Finance Yard vorbereitet werden, sodass man als Kunde nicht viel Arbeit hat.